Gesundheit

4 gute Lebensmittel, die du essen solltest, wenn du krank bist, und 4, die du meiden solltest

Der Schulanfang und der Herbst stehen vor der Tür, und das bedeutet auch, dass die Grippesaison beginnt. Wenn du dich noch nicht gegen Grippe geimpft hast, solltest du das bald nachholen – und zwar für dich und deine ganze Familie! Aber auch vor oder nach der Impfung besteht immer die Möglichkeit, dass du dich mit einer Erkältung oder einem Magen-Darm-Virus ansteckst, der gerade grassiert.

Wenn du dich schwach fühlst, Schüttelfrost hast oder einfach nur mit einer laufenden Nase, Halsschmerzen und einer Erkältung fertig bist, kann die richtige Ernährung dazu beitragen, dass sich deine Symptome schneller bessern. Gleichzeitig können die falschen Lebensmittel die Fähigkeit deines Immunsystems, Viren oder Bakterien zu bekämpfen, schwächen.

Deshalb haben Wir dir 4 Lebensmittel mitgebracht die duzu dir nehmen solltest wenn du krank bist.

1. Iss Lebensmittel, die viel Vitamin C enthalten, aber vermeide säurehaltige Getränke

Vitamin C zu essen oder zu trinken wird dich leider nicht vor einer Erkältung schützen. Aber Zitrusfrüchte wie Orangen, Limetten, Zitronen und Grapefruits, die viel Vitamin C enthalten, können dein Immunsystem im Kampf gegen eine Erkältung stärken. Bei vielen Menschen verringern sie nachweislich die Schwere und Dauer der Erkältungssymptome.

Wenn du aber an einer Magen-Darm-Grippe leidest, kann der hohe Säuregehalt einiger dieser Früchte und Säfte die Magenschmerzen verschlimmern. Halte dich also mit dem Orangensaft zurück, wenn du merkst, dass er deinen Magen reizt oder wenn du dich erbrochen hast.

2. Iss heiße Hühner-Nudelsuppe, aber vermeide Zucker und Süßigkeiten

Warum ist Hühnernudelsuppe so ein Grundnahrungsmittel geworden, wenn wir uns unwohl fühlen? Manchmal haben wir das Gefühl, dass allein der Geruch von Hühnernudelsuppe oder anderen Suppen auf Brühebasis uns ein wenig besser fühlen lässt.

Tatsächlich ist es so, dass heiße Flüssigkeiten, vor allem heiße Hühnerbrühe, die Schleimbildung verbessern und die Nasenhöhlen befreien. Das zeigt sich, wenn die Suppe eingenommen wird oder wenn die Person das Aroma der Suppe riecht. Die warme Flüssigkeit wirkt auch lindernd bei Halsschmerzen.

Heiße Hühnernudelsuppe ist eine fantastische Mahlzeit, die dich mit Nährstoffen und Kalorien versorgt, wenn du krank bist, und gleichzeitig dafür sorgt, dass du viel Flüssigkeit zu dir nimmst und dich weniger verstopft fühlst. Wenn du diese herzhafte Mahlzeit durch Kekse, Süßigkeiten, Eis oder andere Süßigkeiten ersetzt, kann das den gegenteiligen Effekt haben. Diese Nahrungsmittel mögen zwar wie Trostspender wirken, aber zu viel Zucker kann deinen Magen entzünden und dein Immunsystem dazu bringen, härter zu arbeiten.

3. Trinke heißen Tee, aber vermeide koffeinhaltige Getränke

Aus den oben genannten Gründen ist heißer Tee eine weitere gute Wahl, wenn du erkältet bist oder eine verstopfte Nase hast. Heißer Ingwertee kann wie eine heiße Hühnersuppe helfen, Halsschmerzen zu lindern und die Nase frei zu machen. Ingwer ist auch ein hervorragendes Mittel, um Magenbeschwerden zu lindern. Grüner Tee ist eine weitere Option mit Antioxidantien, die helfen, einige deiner Erkältungssymptome zu lindern.

Halte dich jedoch an heiße Tees, die einen geringen Koffeingehalt haben. Wenn du mit koffeinhaltigen Getränken wie Limonade oder Kaffee versuchst, deinen Flüssigkeitshaushalt aufrechtzuerhalten, können diese Getränke das Gegenteil bewirken. Koffein kann deinen Körper sogar schneller dehydrieren. Der hohe Natriumgehalt in vielen dieser Getränke kann sich auch negativ auf die Fähigkeit deines Immunsystems auswirken, sich gegen Viren oder Bakterien zu wehren.

4. Iss frisches Obst und Gemüse, aber vermeide verarbeitete Lebensmittel

Es macht mehr Arbeit, Obst und Gemüse zu waschen und vorzubereiten, wenn du dich nicht wohl fühlst, aber diese frischen Lebensmittel sind vollgepackt mit Nährstoffen und Vitaminen, die dein Körper braucht, um sich zu erholen. Wähle Obst und Gemüse mit dunklen, kräftigen Farben wie Blaubeeren, Cranberries, Brombeeren, Grünkohl und Spinat.

Wenn du kannst, vermeide es, verarbeitete Lebensmittel wie Tüten mit Chips, Dosenfutter oder sogar Salzcracker zu naschen. Diese Lebensmittel haben zwar keinen hohen Zuckergehalt wie Kekse oder Süßigkeiten, aber sie enthalten viel Salz und Natrium sowie andere Konservierungsstoffe, die deinen Körper an einer schnellen Heilung hindern können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.