Ernährung Gesundheit

Sechs sichere & starke Wege, um deinen Körper natürlich zu entgiften

Auch heute noch entgiften die Menschen ihren Körper, um gut auszusehen und sich wohlzufühlen. Die moderne Ernährung enthält in der Regel viele verarbeitete Lebensmittel, in denen sich mit der Zeit Giftstoffe ansammeln können. Die Entgiftung deines Körpers kann eine der besten Möglichkeiten sein, sein natürliches Gleichgewicht wiederherzustellen. Leider sind nicht alle Entgiftungsmethoden gleich gut. Probiere eine der folgenden sicheren und effektiven Methoden aus, um deinen Körper auf natürliche Weise zu entgiften.

Schon seit Hunderten, wenn nicht Tausenden von Jahren versuchen die Menschen, ihren Körper auf natürliche Weise zu entgiften. Alte Kulturen in Europa und Asien praktizierten regelmäßige Reinigungstechniken, um das Gleichgewicht zwischen Geist und Körper zu verbessern. Zusätzlich kann man auch zu natürlichen Entgiftungsprodukten greifen, um den natürlichen Heilprozess im Körper etwas zu beschleunigen.

Diese Entgiftungsmethoden wurden oft in Verbindung mit körperlichen Aktivitäten wie Yoga und geistigen Aktivitäten wie Meditation angewendet. Den Körper und den Geist sauber und klar zu halten, galt als Schlüssel zu einem langen und glücklichen Leben.

Der erste Weg – quick & dirty

Deine Leber spielt eine Schlüsselrolle bei der Filterung von Giftstoffen aus deinem Blut, aber auch andere Organe wie Nieren, Lunge und Darm spielen bei diesem Prozess eine Rolle. Ein geschwächtes Verdauungssystem kann diese Gifte nicht effektiv aus dem Blut filtern. Eine beliebte Methode, um den Entgiftungsprozess deines Körpers anzukurbeln, ist das intermittierende Fasten. Das kann auf zwei Arten geschehen. 

Manche Menschen ziehen es vor, täglich zu fasten. Dabei beschränken sie ihre Kalorienzufuhr auf einen bestimmten Zeitraum am Tag, in der Regel einen 8-Stunden-Block. Zum Beispiel könnte man jeden Tag zwischen 12 und 20 Uhr essen und von 20 Uhr bis zum Mittag des nächsten Tages fasten.

Eine andere beliebte Art des Fastens besteht darin, die Kalorienzufuhr für 2 bis 3 Tage stark einzuschränken. In manchen Fällen bedeutet das, nur Wasser zu trinken, in anderen Fällen wird Fruchtsaft in den Speiseplan aufgenommen. Wenn du dich für diesen Weg entscheidest, empfehlen Experten, frisch gepresste Säfte zu trinken, die du zu Hause selbst herstellst, statt gekaufte Säfte. Gekaufte Säfte enthalten oft viel Zucker, was sie zu einer schlechten Wahl für gesundheitsbewusste Menschen macht.

Der zweite Weg – den Blutfluss erhöhen

Eine weitere Möglichkeit, die natürlichen Entgiftungssysteme deines Körpers anzuregen, ist die Erhöhung der Durchblutung. Regelmäßige Bewegung kann helfen, die Durchblutung zu steigern und die allgemeine Gesundheit zu verbessern. 

Eine Schaumstoffrolle ist ein großartiges Hilfsmittel, das du in Verbindung mit Sport einsetzen kannst. Durch das tägliche Ausrollen deiner Muskeln wird die Durchblutung angeregt und dein Leber- und Verdauungssystem stimuliert, sodass die Giftstoffe schneller aus deinem Blutkreislauf entfernt werden können.

Der dritte Weg – stelle deine Ernährung radikal um

Eine weitere gute Möglichkeit, Giftstoffe aus deinem Körper zu entfernen, ist eine Umstellung deiner Ernährung. Verzichte auf Substanzen wie Koffein, Alkohol und Nikotin. Schränke deinen Konsum von raffiniertem Zucker und gesättigten Fetten ein. Das bedeutet, dass du während deiner Entgiftung die meisten verarbeiteten Lebensmittel meiden solltest. Eine saubere Ernährung wird es deinem Körper erleichtern, auf natürliche Weise zu entgiften. Zusätzlich kann du auch noch Chlordioxidlösung kaufen, um es als Trinkwasserdesinfektionsmittel zu nutzen oder dein Trinkwasser mit einem speziellen Mineralienfilter noch gesünder machen.

Wenn die Entgiftung abgeschlossen ist, ist es ratsam, die gesunde Ernährung beizubehalten, um die Giftstoffkonzentration in deinem Körper niedrig zu halten.

Der vierte Weg – verwende natürliche Reinigungsprodukte.

Eine oft übersehene Möglichkeit, deinen Körper zu entgiften, besteht darin, die Anzahl der Giftstoffe zu begrenzen, mit denen du täglich in Kontakt kommst. Während dieser Zeit solltest du den Gebrauch von handelsüblichen Reinigungsprodukten einschränken. Dazu gehören z. B. Haushaltsreiniger, die mit scharfen Chemikalien versetzt sind. Entscheide dich stattdessen für einen natürlich vorkommenden Ersatz.

Der fünfte Weg – Reiniger & Kosmetik neu denken

Viele Menschen verwenden gerne ätherische Reiniger, wie Haushaltsreiniger auf Öl- oder Naturfaser-Basis anstelle von chemischen Reinigungsmitteln. Diese Reiniger bestehen aus Nelken-, Zimt-, Zitronen- und Eukalyptusöl. Zusammen können diese Öle fast alle Oberflächen in deinem Zuhause auf natürliche Weise reinigen und deine Gesundheit schonen. Achte zudem darauf, dass du dich mehr mit Naturkosmetik wäschst und pflegst und mit weniger schädlichen Inhaltsstoffen auf deine Haut in Kontakt begibst.

Der sechste Weg – vom Leben weniger stressen lassen

Das ist zwar leichter gesagt als getan, aber wenn du deinen Stresspegel minimierst, kannst du viel dazu beitragen, deinen Körper im Gleichgewicht zu halten. Stress löst die Ausschüttung von Cortisol aus, einem Hormon, das mit zahlreichen negativen Auswirkungen auf deine Gesundheit in Verbindung gebracht wird. Zu diesen negativen Auswirkungen gehören Gewichtszunahme, erhöhter Blutdruck, hoher Cholesterinspiegel und Herzkrankheiten. Wenn du die Menge an Cortisol in deinem Blutkreislauf reduzierst, kann das deinem Körper helfen, sich von anderen Giftstoffen zu befreien…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.